Nanny
im Volkspark Wilmersdorf
Foto Volkspark Wilmersdorf Nanny 169

Mein Name ist Nanny. Wir sind hier im Volkspark Wilmersdorf. Mein schönstes Erlebnis hier war, als ich mit einer Freundin auf einer Bank saß. Sie befand sich gerade in einer großen Ehekrise und hat sich juristisch beraten lassen. Sie wollte mir alle Punkte vorstellen, wie sie juristisch strategisch gegen ihren Mann vorgeht. Es war witzig. Es dämmerte schon und wir verquatschten uns. Wir kamen gar nicht dazu, dass sie uns diese Punkte vorstellte. Als sie dann endlich zu dem Punkt kamen, war es schon so dunkel, dass wir unsere Handytaschenlampe anmachen wollten. Ihre ging nicht, deswegen wollte ich meine anmachen und dann kam ein Mann mit einem Fahrrad. Weil ich gerade die Taschenlampe suchte, wurden wir ganz ruhig und er fragte, ob er störe. Wir sagten, dass wir gerade schwierige juristische Themen behandeln würden. Er sagte, dass er in der Juristik bewandert sei. Er sei zwar kein Jurist, aber es wäre seine große Leidenschaft und er besuche seit 20 Jahren regelmäßig Gerichtsverfahren in allen Bereichen. Er erzählte uns über eine halbe Stunde davon und wir hörten gebannt zu. Aber ich sagte, dass er den Bereich, den wir gerade erörtert hatten, noch gar nicht angesprochen habe. Er fragte, welcher Bereich es denn sei. Scheidungsrecht. Dann holte er seine ganzen Erfahrungen von seinen Gerichtsverfahren, Scheidungsprozesse inklusive seines eigenem raus, wo noch über eine Marmeladendose und eine grüne Kommode vor Gericht Streit ausbrach.
Er berichtete uns in einer so eindrücklichen und erzähltechnisch wunderschönen Art und Weise, dass wir, als er wieder ging, in Schweigen verfallen sind. Wir guckten uns an und hatten das Gefühl, dass es ein echtes Zeichen war. Wir mussten dazu nichts mehr sagen und sind nur schweigend nebeneinander gelaufen. Ich glaube, dass sie ihre juristischen Argumentationen nie ausgepackt hat und einen anderen Weg gegangen ist, der mindestens genauso gut war, wenn nicht, besser.

Englisch           Arabisch           Persisch

Reina und Angela
im Volkspark Wilmersdorf
Wilmersdorf Reina Angela 2 169

Ich bin Reina und wir sind hier im Wilmersdorfer Park. Ich treffe oft meine Freundin Angela. Wir haben hier eine superschöne Zeit zusammen. Ich gehe auch gerne allein im Wald spazieren. Aber das Schöne am Park ist, dass man sich kollektiv freut, gerade in dieser Zeit, wo auch viel im Kollektiv genörgelt, gemeckert und verzweifelt wird.
In der Natur kommen unsere Urtiefen heraus, zum Beispiel tiefe Emotionen. Da sprechen wir drüber und tauschen uns aus. Es fällt hier im Park besonders leicht.
Ich habe auch das Gefühl, dass die Bäume viele Emotionen abnehmen können. Wir lassen uns aus und gehen erleichterter wieder heraus. Man sieht, dass eine Entspannung bei den Menschen einsetzt. Da hat sich etwas verändert. Sie nehmen jetzt bewusst die Natur wahr und gehen auch bewusst durch sie hindurch. Der Umgang hat sich verändert. Man schaut sich auch mal an. Vorher ist jeder für sich getrottet und jetzt ist mehr zwischenmenschlicher Kontakt da. Jede Zeit birgt ihre Chance.

Englisch           Arabisch           Persisch

Wanda
im Volkspark Wilmersdorf
Wilmersdorf Wanda 169

Hallo, ich heiße Wanda. Ich bin hier tatsächlich direkt am Volkspark in den Kindergarten gegangen. Als kleines Kind war ich fast jeden Tag hier. Nach dem Kinderarten oder am Wochenende war ich dann mit meiner Mama hier und habe auf dem Spielplatz geschaukelt und neben mir ein anderes. Der Papa hat immer ihren Namen gerufen. Sie heißt Samira. Meine Mama fand den Namen so schön, dass sie den Papa angesprochen hat. So sind die beiden ins Gespräch gekommen und wir schlussendlich auch. Bis heute sind wir noch befreundet. Das war als wir ungefähr drei oder vier waren. Das ist schon 18 Jahre her. Sie ist wie eine Schwester für mich, dadurch, dass wir uns so lange kennen, sind wir auch zusammengewachsen. Sie ist ein Teil meiner Familie und wir sind beide meiner Mama dankbar dafür.

Englisch           Arabisch           Persisch