Wie entsteht die Charta?

Die Charta wird seit dem Sommer 2018 in einem breit angelegten Dialog mit den Berliner*innen erarbeitet. Weil die Zukunft des Berliner Stadtgrüns in vielen Bereichen langfristige Gestaltungsprozesse erfordert, muss sie in ihren Grundsätzen von der Stadtgesellschaft in ihrer ganzen Breite und Vielschichtigkeit getragen werden. Gezielt angesprochen werden deshalb Institutionen oder Initiativen aus Politik, Zivilgesellschaft, Wirtschaft oder der Fachöffentlichkeit. 

Mit der Vorlage des Impulspapiers am 12. Oktober 2018 eröffnete die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz die Diskussion um die Inhalte der Charta. Die erste Beteiligungsphase zur Charta fand vom 12. Oktober bis zum 22. November 2018 statt. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzten sich mit den Inhalten des Impulspapiers auseinander, kommentierten und brachten eigene Ideen und Vorschläge in den Prozess ein oder nahmen an der Umfrage zum Thema Stadtgrün teil.

Zu den Ergebnissen der ersten Beteiligungsphase.

Im weiteren Arbeitsprozess wurden die im Impulspapier formulierten Leitsätze und Leitlinien anhand der in den Dialog eingebrachten Anregungen überprüft. Zusätzlich fanden 15 Fachgespräche mit ingesamt mehr als 300 Teilnehmenden statt.

Auftaktkolloquium Charta Stadtgruen_Quelle_BGMR

Am 14. Mai 2019 hat die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz den ersten Entwurf der Charta sowie ein Handlungsprogramm veröffentlicht und zur Diskussion gestellt. In der aktuell laufenden zweiten Beteiligungsphase sind alle Berliner*innen eingeladen, bis zum 11. Juni 2019 den vorgelegten Charta-Entwurf zu kommentieren und eigene Vorschläge einzubringen.

Die im Beteiligungsverfahren eingebrachten Vorschläge werden dann erneut geprüft, priorisiert und in den Charta-Text bzw. in das Handlungsprogramm integriert. In der zweiten Jahreshälfte 2019 werden die politischen Gremien des Landes darüber beraten.

Am Ende der Debatte zum Jahreswechsel 2019/2020 soll nicht weniger stehen als eine Selbstverpflichtung des Landes Berlin für den Umgang mit dem Stadtgrün - die Charta für das Berliner Stadtgrün, beschlossen von Senat, Rat der Bürgermeister und Abgeordnetenhaus.